Coaching mit kreativen Methoden

Coachingausbildung (DCV-Zertifiziert)

07.09.2020 – 30.11.2021

Mit dieser Ausbildung...

 

  • entwickeln Sie Ihre (Coach-)Persönlichkeit und lernen sich selber besser kennen.

  • erfahren Sie, was Coaching ausmacht und lernen verschiedene Facetten kennen und nutzen (vom klar strukturierten Format bis hin zu coachingbasiertem Denken).

  • setzen Sie Coachingelemente gezielt in Ihrer Beratungs- oder Lehrtätigkeit ein oder gestalten als Fach- und Führungskraft, Netzwerker:in oder Personaler:in bewusst Ihre (Arbeits-)Beziehungen.

  • entwickeln Sie Ihre eigene Coachinghandschrift und erfinden ad hoc und situationsadäquat Ihre eigenen authentischen Methoden und Vorgehensweisen.

 

Arbeitsweise:


Wir sind der Auffassung, dass Menschen sich als mit sich selbst identisch erleben, wenn Denken, Fühlen, Wollen und Handeln miteinander im Einklang sind. Um das zu ermöglichen, setzen wir im Coaching kreative Methoden ein. Diese Arbeitsweise erleben Sie von Anfang an "am eigenen Leibe" in Einzel- und Gruppenprozessen. Ausgangspunkt des miteinander Lernens sind Ihre eigenen Coaching- und Entwicklungsanliegen und Ihre Ressourcen und Stärken. Letztere entwickeln Sie stetig weiter. Sie reflektieren und üben, begleitet durch dieselbe Kursleitung in allen 6 Modulen. Bei mehr als 6 Teilnehmer_innen begleitet zusätzlich eine Coachkollegin die Module. Erhellt und unterfüttert wird das Erlebte durch Erläuterungen anhand von Modellen und deren theoretischer Einordnung. Wir verschränken kontinuierlich Praxis und Theorie.

Aufbau:


5 thematisch strukturierte Module.
Selbsterfahrung, Reflexion, Wissen erwerben, üben (160 h)

Online-Workshops (6 h)

Supervision (14 h) Reflexion der eigenen Coachingarbeit (ggf. online).

Selbstorganisiertes Üben in Mini-Gruppen (24 h) Kollegiales Coaching erleben, durchführen, auswerten, neue Handlungsmöglichkeiten entwickeln.

Eigenarbeit. Literaturstudium, Erarbeitung von Kurzreferaten/Workshops, Durchführung von Coachings, deren Dokumentation und Auswertung, Erstellung des eigenen Coachingkonzeptes.

Abschlussmodul (18 h): Zeigen des Erlernten

Follow-up. Zwischenbilanz, Supervision, neue Ziele, Strategievariationen (18 h)

Gesamtumfang: 240 h

Inhalte:

Folgendes wird im Laufe der Ausbildung erarbeitet, entwickelt, thematisiert:

  • Die Persönlichkeit des Coaches/der Coach und seine/ihre Entwicklung

  • Ressourcen, Vorlieben, Umgang mit Stolpersteinen und blinden Flecken, mit Fehlern und Erfolgen, Grenzen und Möglichkeiten

  • Basics: Was Coaching ist und was eher nicht, und was Lernen ist und wie es funktioniert

  • Ethik und Grundhaltung Coachingkompetenzen, Coachingvarianten, Coachingthemen, Abläufe und Phasen, Settings, Kontrakte

  • Exploration und Hypothesenbildung - der Mensch im Hier und Jetzt, in seiner Lebensgeschichte und im Kontext, die Bedeutung von Sprache und Sprachstilen, Zuhören, Kommunikationsmuster Interventionen - methodische Varianten und ihr Einsatz, Fragetechniken, intermediale Quergänge, Coaching in Gruppen und coachingbasierte Workshops

  • Digitales Coaching

  • Coaching in Organisationen und mit Teams, Konfliktlösungscoaching
  • Coachingbasiertes Arbeiten im eigenen Umfeld

  • Qualität und Evaluation

  • Das eigene Coachingkonzept, USP, berufliche Identität und Positionierung, ggf. Basics der Existenzgründung

Ausführliche Informationen finden Sie auf dem Flyer oder auf der externen Webseite der Referentin Margot Böhm, Dipl. Päd. 

Online Anmeldung