Kulturknotenpunkt Nordfriesland/Nordschleswig

Unsere Kulturlandschaft stärken

Die Landesregierung in Schleswig-Holstein möchte durch die Einrichtung von Kulturknotenpunkten die Kultur im ländlichen Raum stärken. Die Förderung für jeden Kulturknotenpunkt ist auf fünf Jahre begrenzt. 2015-2019 ist die Nordsee Akademie Kulturknotenpunkt für Nordfriesland / Nordschleswig und Ansprechpartner für regionale Akteure in Sachen Kultur. Diese Förderperiode wurde bis Ende 2020 verlängert. Ein Artikel über das Projekt und das erste Arbeitsjahr ist in der Fachzeitschrift Kulturpolitische Mitteilungen der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. erschienen.

Der Kulturknotenpunkt Nordfriesland / Nordschleswig in Leck informiert über Kultur aus dieser Region bei Facebook und Twitter und Instagram und veröffentlich mit shz eine Kulturseite für Nordfriesland.

Zu den Aufgaben der Kulturknotenpunkte gehört: die Angebotsstrukturen im ländlichen Raum sinnvoll untereinander und mit den großen Zentren vernetzen, die kulturellen Akteure professionell beraten, Kooperationen fördern und die Öffentlichkeitsarbeit für kulturelle Angebote unterstützen. Kulturknotenpunkte gibt es auch für Dithmarschen/Steinburg, Herzogtum Lauenburg/Stormarn, Eutin/Plön, Elbmarschen/Norderstedt/Pinneberg, Schleswig-Flensburg/Norden Rendsburg-Eckernförde, Segeberg/Süden Rendsburg. Koordiniert werden diese durch den Landeskulturverband.

Projektleitung für den Kulturknotenpunkt Nordfriesland/Nordschleswig: Dr. Herle Forbrich

Region Sønderjylland-Schleswig

Deutsch-Dänisches Förderprogramm KursKultur 2.0

Auf ein Neues! Das Interreg-Projekt KursKultur 2.0 der Region Sønderjylland-Schleswig hat zum Ziel, das interkulturelle Verständnis der Bürger in der gesamten deutsch-dänischen Interreg-Programmregion zu stärken und weiter voranzubringen.

Die Förderpools fördern grenzüberschreitende, bürgernahe Projekte in der gesamten Interreg-Programmregion:

Über den Kultur- und Netzwerkpool werden innovative deutsch-dänische Projekte in den Bereichen Kultur, Sprache, Kinder, Jugend & Freizeit gefördert, die zum interkulturellen Verständnis und einer Verankerung der deutsch-dänischen Zusammenarbeit beitragen. Es gibt jährlich zwei Antragsfristen. Nächste Antragsfrist für den Kultur- und Netzwerkpool ist der 27.02.2020.

Der Transportpool unterstützt die aktive Zusammenarbeit und Begegnung von deutschen und dänischen Kindern und Jugendlichen bis 26 Jahren. Gefördert werden Schulen, Kindertageseinrichtungen, Vereine und Institutionen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.

Der Sofortpool fördert den Netzwerkaufbau und die Entwicklung neuer, kleinerer Projektideen und zukunftsorientierte Partnerschaften. Anträge an den Transport- und Sofortpool können laufend gestellt werden.

EHRENAMTSMESSE IM AMT SÜDTONDERN SONNABEND 29. FEBRUAR 2020

Aufruf an Kulturvereine im Amt Südtondern - Anmeldung bis 10.01.2020 für Ehrenamtsmesse

Am 29. Februar 2020 (10-16 Uhr) veranstaltet das Amt Südtondern eine Ehrenamtsmesse im Amtsgebäude. Auch interessierte Kulturvereine sind eingeladen, sich zu präsentieren. Anmeldungen bitte an das Amt Südtondern schicken bis zum 10. Januar 2020. Ansprechpartner ist Klaus Meyer-Lovis (Telefon: 04662 - 812, Email: kl-meylo@web.de ). Hinweis zum Stand: Größe höchstens 80 cm x 200 cm, Ansprache vor dem Tisch/Stand - Stand ohne Ansprechpartner/in vor Ort nicht ausreichend.

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein

Fachberater/innen Kulturelle Bildung in Schleswig-Holstein seit 1.8.2019 - auch in Nordfriesland

Schleswig-Holstein baut ein landesweites Netzwerk für kulturelle Bildung an Schulen auf: Ab dem 1. August gibt es in allen Kreisen und kreisfreien Städten Fachberater für kulturelle Bildung. Der Fachberater für Nordfriesland ist Uwe Thomsen, Lehrer an der Emil-Nolde-Schule in Neukirchen.

Die Fachberater werden für die Dauer von sechs Jahren berufen. In dieser Zeit begleiten sie die Schulen bei Projekten der kulturellen Bildung, unterstützen sie beim Ausbau kommunaler Netzwerke und knüpfen Kontakte zu Kulturschaffenden, Kulturknotenpunkten und -institutionen sowie Sponsoren

Stiftung Nordfriesland

Information zum TRAFO-Projekt „Kulturstern Nordfriesland – ein Jahr im Mittelpunkt“

Kreis Nordfriesland wird das Projekt "Kulturstern Nordfriesland – ein Jahr im Mittelpunkt“ einreichen für das Förderprogramm "TRAFO - Konzepte für Kultur im Wandel" der Bundeskulturstiftung. Der Kreis stellt sich damit einem Wettbewerb mit 17 weiteren Regionen, u.a. dem Kreis Rendsburg-Eckernförde.

Über den Stand der Bewerbung informiert der Fachdienst Kultur des Kreises Nordfriesland 

NAKUWA – Nachhaltiger Natur- und Kulturtourismus UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer

Kulturhighlights in der Wattenmeerregion

Grenzüberschreitende Produkte und Angebote in den Themenfeldern Natur- und Kulturtourismus im Kontext des Weltnaturerbes sollen im Rahmen des Projektes entwickelt und vermarktet werden. Die Themenfelder Radfahren, Wandern, Vogelbeobachtung, Rundrouten und Kulturangebote sowie Qualität spielen hier eine zentrale Rolle. NAKUWA wird gefördert durch Interreg Deutschland-Danmark mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Die dänischen Projektpartner haben 16 zweisprachige Faktenblätter zu ausgewählten Kultur-Highlights in der Wattenmeerregion erstellt. Darunter sind auch 8 aus Nordfriesland. Alle Blätter stehen zum Download bereit.

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein

Neuer Kulturdialog - Zukunft der Kultur in digitalen Zeiten

Der Kulturdialog in der letzten Legislaturperiode brachte das Kulturkonzept Kulturperspektiven Schleswig-Holstein auf den Weg. Ein Ergebnis war die Gründung der Kulturknotenpunkte.

Der Kulturdialog Schleswig-Holstein geht 2018/2019 weiter: Am 27. Februar 2019 fand eine Kulturkonferenz in Kiel statt - als Abschluss des "Neuen Kulturdialoges".

Für Fragen und Informationen zum Neuen Kulturdialog wenden Sie sich bitte an das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Email: Pressestelle@bimi.landsh.de

Kooperation mit Projekt "Museumsberatung und -zertifizierung in Schleswig-Holstein"

Museumsnetzwerktreffen 2020

In Kooperation mit dem Projekt Museumsberatung und -Zertifizierung in Schleswig-Holstein finden in der Nordsee Akademie regelmäßig Museumsnetzwerktreffen statt. Diese richten sich an (freie) Museumsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter, die diese regelmäßigen Netzwerktreffen für Weiterbildung und Austausch nutzen möchten.

Auch 2020 wird es wieder welche geben: Geplant sind der 23. März 2020 und der 19. Oktober 2020. Beginn ist um 15.00 Uhr, ab 14.30 Uhr gibt es Kaffee und Gebäck.

Anmeldungen bitte im Projektbüro "Museumsberatung und -Zertifizierung in Schleswig-Holstein": Dagmar Rösner M.A. , Projektleitung (Tel: 04331 - 3398865, Email: roesner@museumszertifizierung-sh.de)

Gedenkjahr - Jubiläumsjahr 2020

1920-2020 - 100 Jahre Grenzgeschichte(n): Wie kann ich mich/meine Institution beteiligen?

Beim Museumsnetzwerktreffen im Kulturknotenpunkt Nordfriesland/Nordschleswig in Leck am 1. April 2019  berichteten Dr. Michael Fuhr, Direktor Museumsberg Flensburg, und Kirsten Nierhoff, Projektkoordinatorin bei der Stadt Flensburg, über Projekte zum Thema 2020 und Möglichkeiten der Beteiligung:

Bei der App FLEO2020 - Flensburger Erzählorte wird Bürgerbeteiligung groß geschrieben. So bietet die App die Möglichkeit, eigene Geschichten und Erlebnisse mit der Grenze hochzuladen. Alle Geschichten werden nach redaktioneller Sichtung auch übersetzt, so dass Webseite und App dreisprachig sind (Deutsch, Dänisch, Englisch).

Die mit der App verbundene Webseite bietet die Möglichkeit, Termine mit Bezug zum Thema 2020 zu veröffentlichen.

Ab März 2020 wird es auf dem Museumsberg und anderswo in Flensburg und Umgebung eine Ausstellung „Perspektivwechsel“ zu „100 Jahre Grenzgeschichten“ geben. Auch dazu ist weitere Beteiligung aus dem Grenzland gewünscht: Wer eigene Geschichten beitragen oder die eigene Institution in Verbindung mit der geplanten Ausstellung bringen möchte, melde sich bitte im Museum (Email: museumsberg@flensburg.de) Beispielsweise können Institutionen im Grenzland "Satelliten" oder "Antennen" bekommen, um sich mit der Hauptausstellung in Flensburg zu verbinden. Vorbild dazu ist die Art der Ausstellung rund um die Reformation ("Glaube. Orte. Kunst.").

Informationen des Kompetenzzentrums Demenz Schleswig-Holstein

Wie können Menschen mit Demenz das Museum besuchen? Kulturangebote für mehr Teilhabe im ländlichen Raum

Am Montag, 29. Oktober 2017 informierte Wienke Jacobsen, freie Mitarbeiterin im Kompetenzzentrum Demenz Schleswig-Holstein, über Möglichkeiten für Museen, Angebote für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen zu schaffen.

Nordfriesland Tageblatt

Zusammenarbeit mit sh:z in Nordfriesland

Die Nordsee Akademie und die vier Nordfriesland-Ausgaben des sh:z veröffentlichen in unregelmäßigen Abständen eine Sonderpublikation mit nennenswerten Veranstaltungen aus dem Verbreitungsgebiet. Die Termine stellen eine Auswahl dar und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Deutsch - Dänisches Skatturnier

Projekt von KursKultur

Am Sonntag, 11. Juni 2017 fand in der Nordsee Akademie ein Deutsch - Dänisches Skatturnier statt.

Projektpartner: Bund Deutscher Nordschleswiger, Nordsee Akademie Leck/ Kulturknotenpunkt, Møgeltønder Skatklub, ISPA Danmark, Skatfüchse Leck e.V., Flotte Asse Niebüll.

Das Projekt wurde gefördert durch KursKultur. Das ist ein Dachprojekt der Region Sønderjylland-Schleswig. Ziel des aktuellen Interregprojekts ist, das interkulturelle Verständnis der Bürger in Bezug auf dänische und deutsche Lebensweise und Kultur zu fördern.