Neues aus der Nordsee Akademie

100 Jahre Deutscher Grenzverein - fast 100 Jahre Nordsee Akademie

1919 wurde der „Wohlfahrts- und Schulverein für Nordschleswig“ in Sonderburg (Sønderborg) gegründet, als Vorgänger für den heutigen Deutschen Grenzverein e.V.  - heute Träger der Nordsee Akademie in Leck, des Akademiezentrum Sankelmark und der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg. Älteste der drei Einrichtungen ist die Nordsee Akademie, gegründet 1923 als Heimvolkshochschule Leck.

Aus Anlass dieses Jubiläums fand am 3. Juli 2019 ein Festakt in Sankelmark in Anwesenheit des Ministerpräsidenten Daniel Günther statt. Er würdigte die Tätigkeit des Vereins und der drei Bildungsstätten als "Wichtigen Beitrag zum gegenseitigen Vertrauen in der Grenzregion".

Gesa Retzlaff, Leiterin des Zentrum für Niederdeutsch / Plattdüütsch-Zentrum Landesdeel Schleswig, erzählte, zeigte und spielte als Marga zusammen mit Simone Schaller (Karin) die wechselvolle Geschichte op Platt. Die Ragtime Bandits spielten Musik aus 100 Jahren. In der Podiumsdiskussion "Das 'Grenzland' neu denken" unter Leitung von Werner Junge (NDR) wurde zum Abschluss des Festakts auf die kommenden 100 Jahre geguckt.

Dr. Christian Pletzing, Leiter Akademiezentrum Sankelmark, sagte im Interview mit dem NDR über die geleistete Bildungsarbeit: "Hier kann man Menschen aus den europäischen Nachbarländern persönlich begegnen. Man kann sich austauschen. Das ist sozusagen Europa live."

Als Nachfolgeorganisation des Wohlfahrts- und Schulvereins gründete Landrat Friedrich Wilhelm Lübcke 1946 den „Verein für Erwachsenen- und Büchereiwesen“. 1949 erfolgte die Umbenennung in „Deutscher Grenzverein für Kulturarbeit im Landesteil Schleswig“. 03. Juli 2019