Fortbildungsreihe des Projekts „Mehr als Vergangenheit“ startet (sh:z Nordfriesland Tageblatt 6.8.2020)

Nordfriesland Tageblatt

Fortbildungsreihe des Projekts „Mehr als Vergangenheit“ startet

Im Herbst die erste Fortbildungsreihe, für die sich Interessierte noch bis zum 31. August über die Webseite anmelden können.

Das Projekt richtet sich an alle, die sich für außerschulische Bildungsarbeit, die nationalsozialistische Vergangenheit in Nordfriesland oder für aktuelle gesellschaftspolitische Debatten interessieren. Vorwissen, Alter oder beruflicher Hintergrund spielen dabei keine Rolle. Die Teilnahme an der Fortbildung ist kostenlos. Die Kosten für die Seminare, Verpflegung und Übernachtung in der Nordsee Akademie in Leck werden von der Staatsministerin für Kultur und Medien (BKM) getragen. Die BKM fördert das Projekt im Zuge des Bundesförderprogramms "Jugend erinnert" und wird dabei vom Landesbeauftragten für politische Bildung in Schleswig-Holstein und von der Bürgerstiftung Schleswig-Holsteinische Gedenkstätten finanziell unterstützt.

Mehr Informationen auf der Website oder bei Instagram. Für Rückfragen steht Projektleiterin Charlotte Haugg unter Telefon: 04662 /870512 zur Verfügung.

Das nordfriesische KZ-Gedenkstättenprojekt "Mehr als Vergangenheit" ist eine Kooperation der nordfriesischen KZ-Gedenkstätten Ladelund, Husum-Schwesing und der Nordsee Akademie Leck.

Fortbildungsreihe des Projekts „Mehr als Vergangenheit“ startet (sh:z Nordfriesland Tageblatt 6.8.2020) Quelle: Erschienen am 06. August 2020 in sh:z Nordfriesland Tageblatt

Nicht(s) verpassen

Newsletter

Bleiben Sie in Sachen Bildung immer im Bilde – mit unserem Newsletter. Ob Neuigkeiten, Seminare oder Veranstaltungen, wir halten Sie per E-Mail auf dem Laufenden.

Jetzt anmelden