(Post) Koloniale Spuren in Schleswig-Holstein

Kontinuität und Wandel (Bildungsurlaub)

19.06.2022 – 24.06.2022

Deutsche und dänische Kolonialherrschaft - ein unrühmliches Kapitel, das auch Schleswig-Holstein mitschrieb: Von Kiel aus starteten Schiffe in ehemalige Kolonien, Flensburg wurde durch den Handel mit karibischen Inseln und die Ausbeutung von versklavter Arbeit reich und in Rendsburg gab es eine koloniale Frauenschule. Bis heute wirkt die Vergangenheit nach - als Denkmuster, in Architektur, Denkmälern. Wir folgen den Spuren, betrachten diese kritisch und erörtern, was das mit unserm Alltag zu tun hat.

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit Arbeit und Leben Schleswig-Holstein durchgeführt. Bitte melden Sie sich auf der Webseite unseres Kooperationspartners an: Anmeldung (Seminarnummer: 221101


Titelbild: Westindienspeicher in Flensburg (erbaut 1789)

Bildquelle: Sönke Rahn, CC BY-SA 3.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0>, via Wikimedia Commons

Sönke Rahn, CC BY-SA 3.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0>, via Wikimedia Commons

Auf einen Blick

  • Veranstaltungsort: Nordsee Akademie
  • Anfahrt: Google Maps
  • ÖPNV-Haltestelle: Leck – Flensburger Straße
  • Anmeldestatus: Anmeldung möglich
  • Verantwortliche Personen: Aaron Jessen
  • Preis: 430,00 € (EZ), 390,00 € (DZ) inkl. Programm, Transit vor Ort, Übernachtung u. Vollpension

Seminarleitung

Nelo Schmalen und Leonie Hensel

Die Veranstaltung wird unterstützt von:

Arbeit und Leben Schleswig-Holstein

Nicht(s) verpassen

Newsletter

Bleiben Sie in Sachen Bildung immer im Bilde – mit unserem Newsletter. Ob Neuigkeiten, Seminare oder Veranstaltungen, wir halten Sie per E-Mail auf dem Laufenden.

Jetzt anmelden